Mittwoch, 15. Oktober 2014

…make up: feathered fall - plum plumes

Also wenn Catrice mit der Feathered Fall LE nicht ihren Coup des Jahres gelandet haben! Ihr wisst ja bestimmt, wie sehr ich die Lidschatten von Fyrinnae verehre. Sehr, nämlich. Und das erste Mal seit Marthagedenken hat es eine Drogeriemarke geschafft, einen ähnlich faszinierenden Lidschatten zu produzieren: Plum Plumes


Den Lidschatten habe ich solo auf dem ganzen Lid aufgetupft (Base: UDPP Eden) und mit Quarry von MAC ausgeblendet. Im Innenwinkel habe ich Ostrich's Frock verwendet und am unteren Wimpernkranz eine Mischung aus Plum Plumes und Satellite Dreams von MAC aufgetragen. 


Gerade in der Unschärfe des Fotos erkennt man, wie geil der Lidschatten glitzert! Türkis und Lila funkelt es! Dazu habe ich einen türkisenen Kajal gewählt, damit nicht das ganze AMU lilalastig wird. Das nächste Mal werde ich ausprobieren, wie der Lidschatten auf schwarzer Base wirkt.


Auf den Wangen trage ich Naked Rose von Illamasqua, derzeit mein ständiger Begleiter. Die Lippen habe ich mit Too Faced Melted Peony geschminkt. Und die Augenbrauen sind mit der Dipbrow Pomade in Medium Brown von Anastasia Beverly Hills nachgezogen. Besteht Interesse an einer Rezension zu einem der Produkte?


Ich bin wirklich massiv begeistert, was für einen fantastischen Lidschatten Catrice da produziert hat. Auch der Eyeliner hat mich schon überzeugt. Applaus dafür! 


Demnächst werde ich zu Wordpress umziehen und hoffe sehr, dass ich das auch gebacken bekomme. Insgesamt liebe ich das Bloggen über Schminke immer noch sehr, möchte aber mehr Freiheiten in Sachen Gestaltung haben. So ein Neuanfang gibt einem dann ja meist nochmal einen Anstoß, wieder mehr Zeit in die Bloggerei zu investieren. Let's hope so! 

Samstag, 11. Oktober 2014

…make up: feathered fall eyeliner

Wie natürlich alle anderen Schminkverrückten bin auch ich zombieesk in die Drogerie meines Vetrauens gewatschelt, um mich der allseits gehypten Feathered Fall LE von Catrice zu ermächtigen. Ich hatte tatsächlich Glück und konnte mich an einem übervollen Aufsteller laben. Die Gier ließ mich dann drei Lidschatten, zwei Lacke und den Eyeliner mitnehmen. Not bad!


Mein erster Look ist dem wunderschönen Eyeliner gezollt, den ich auf schwarzer Basis (Eyeliner Trooper von Kat von D) aufgetragen habe. Das ging ganz einwandfrei und nach dem Trocknen (Catrice Eyeliner sind immer etwas feucht, finde ich), saß das Ergebnis bombenfest. 


Durch die schwarze Basis kommt der schimmernd-glitzernde Effekt besonders gut rüber! Obwohl ich ja oft meine Schwierigkeiten mit Grün am Auge habe, gefällt mir diese Nuance außerordentlich gut. 


Pretty, no? Von der Ferne funkelt der Liner so schön! Also kommt mir besser nicht zu nah, wenn ich ihn trage! Auf den Wangen trug ich hier etwas Naked Rose von Illamasqua und auf den Lippen Whipped Caviar von NYX


Und, habt ihr euch schon an Pumpkin Spice Latte übertrunken, tragt nur noch Bordeaux und brennt Rammsteinmäßig kiloweise Yankee Candles ab? Hehehe. Jaja, der Herbst scheint da zu sein… 

Mittwoch, 8. Oktober 2014

…rezension: revitalash advanced wimpernserum (mit verlosung)

Lange, dichte Wimpern - davon träumen viele, ist es doch eins der klassischen Attribute, das in unserer Gesellschaft als schön gilt (meiner Meinung nach auch ein geschlechtsneutrales Schönheitsmerkmal). So ein sexy Bambi-Blick hat aber auch was! Wenn man selbst nicht mit dem besten "Material" ausgestattet ist, so gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, die Wimpern mittels kleiner Helferlein zu verlängern und verdichten. Ich hatte das riesige Glück, in den letzten Monaten (!) das RevitaLash Advanced Wimpernserum testen zu dürfen, da Flaconi mir ein Sample zur Verfügung gestellt hat. Und ich nehme es jetzt einfach mal voraus: Ich möchte nicht mehr ohne, denn das Ergebnis überzeugt mich zu 100%!


Das Wimpernserum kommt wie ein Eyeliner daher und hat einen Pinsel, mit dem man es direkt von der Tube auftragen kann. In der Anwendung ist das RevitaLash Advanced Wimpernserum kinderleicht. Wie einen Eyeliner trägt man es einmal täglich abends auf die gewünschten Stellen im gereinigten Gesicht (bei mir nur der obere Wimpernkranz) auf. Ich habe dann immer etwas aufgepasst, damit es sich nicht auf dem kompletten Lid verteilt, sondern wirklich nur dort aufgetragen wird, wo es auch wirken soll. Wirkliche Nebenwirkungen hatte ich keine. Meine Augen waren morgens vielleicht etwas trockener als sonst, aber ich behelfe mir ohnehin oft mit Augentropfen. Die Inhaltsstoffe findet ihr alle auf der Seite von RevitaLash Germany


Zwar sagt der Hersteller, man könne bereits nach zwei Wochen bis 30 Tagen sehen, wie das Wimpernserum wirkt, jedoch hat es bei mir knapp sechs Wochen gedauert, bis ich ein wirkliches Ergebnis gesehen habe. Das kam dann aber auch von jetzt auf gleich, BÄM! Ich hatte vorher tatsächlich starke Zweifel, dass das Serum bei mir wirken würde, aber umso begeisterter bin ich mittlerweile. Auf den Fotos sieht man meiner Meinung nach auch deutlich, dass die Wimpern sich innerhalb der drei Monate Anwendungszeit sehr zum positiven verändert haben. Sie sind extrem viel länger geworden, reichen mir teilweise bis zur Augenbraue und es kommt mir gar so vor, als wären sie etwas dichter geworden. Und dunkler auch. Zum Vergleich seht ihr hier vorher-nachher-Fotos, oben vorher, unten nachher. Logisch.

 

Zwischendrin wurde ich mehrfach von verschiedenen Leuten gefragt, ob ich falsche Wimpern trage, selbst wenn ich nur normal geschminkt war. Das liegt vielleicht auch daran, dass meine Wimpern schon von Natur aus einen recht hübschen Schwung haben, der durch die Länge der Wimpern nun noch mehr aufgefallen ist. Auf den Fotos hier sieht man die getuschten Wimpern. Ich habe auf keinem der Bilder vorher eine Wimpernzange benutzt.
























Trotz des verdammt hohen Preises von ca. 71 € für 2 ml ist für mich klar: RevitaLash wird weiterhin gekauft und verwendet! Wenn man bedenkt, dass ich mit dem Sample von 1 ml über drei Monate ausgekommen bin, heißt das, dass ich mit den 2 ml in der normalen Flasche mindestens sechs Monate auskommen werde. Runter gerechnet macht das knapp 12 € im Monat, oder 40 Cent am Tag. Das ist es mir persönlich wert. 

Das Beste aber kommt zum Schluss: Da diese Rezension selbstverständlich nicht repräsentativ ist und das Serum an anderen Menschen ganz anders wirken kann, hat mir Flaconi vier weitere Samples für meine LeserInnen zum Testen zur Verfügung gestellt. Solltet ihr also Interesse daran haben, RevitaLash ebenfalls zu testen und in sechs Wochen einen kleinen Bericht auf meinem Blog (mit möglichst guten vorher/nachher-Bildern) zu veröffentlichen, so schickt mir bitte bis zum 10.10.2014 eine kurze Mail mit Kurzbeschreibung eures Ausgangsmaterials und der gewünschten Wirkung an marthamacht@web.de. Dann werde ich die vier TesterInnen ziehen, benachrichtigen und Ihnen das Serum zuschicken.

Ich bin total interessiert an eurer Meinung! Wie findet ihr das Ergebnis? Habt ihr das Wimpernserum schon selbst getestet? Falls ihr eure Erfahrungen teilen möchtet, freue ich mich auf Links zu den Berichten! 

Freitag, 26. September 2014

...make up: electric fire

Ups, dieses Make Up hatte ich ja völlig vergessen zu posten. Aber für bunte Looks mit der Electric Pressed Pigment Palette von Urban Decay ist es nie zu spät! So super gelungen finde ich das AMU jedoch nicht. Trotz der intensiven Farben und des schwarzen Eyeliners ist es mir nicht kontrastreich genug.


Auf Grund meiner Schlupflider finde ich Looks mit Eyeliner immer etwas schwierig. Und hier wirkt die Kombination aus Knallfarben und Liner irgendwie überladen. Not a Fan.


Die Lidschatten an sich sind natürlich nach wie vor ganz wunderbar. Total angenehm zu verarbeiten, leicht zu verblenden, intensiv im Ergebnis. Wirklich ein traumhaftes Produkt, diese Palette!


Der Eyeliner ist von MAC, Fluidline in Blacktrack. Diesen Gel-Eyeliner habe ich mir vor Jahren gekauft und er lässt sich immer noch geschmeidig auftragen und hält super. Wer also gerne mit dem Pinsel arbeitet, dem seien die Fluidlines von MAC durchaus empfohlen!


Ich kriege leider absolut nicht mehr zusammen, was ich auf Wangen und Lippen getragen habe. Blöd, dass die Lichtverhältnisse nicht so prickelnd waren, ich finde, das nimmt dem Make Up viel von seiner eigentlichen Intensität. 


Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr frönt mit Duftkerzen, Pumpkin Spice Latte und Klamotten in Bordeauxtönen dem Herbstanfang! 

Samstag, 16. August 2014

...make up: electric rain

Ich bin immer noch im Rausch der Urban Decay Electric Palette. Es macht soviel Spaß sich damit zu schminken! Diesmal hatte ich (passend zum Wetter) einen etwas trüberen Look im Sinn. Verwaschen und nicht ganz so knallig sollte das AMU aussehen. 


Auf dem Lid habe ich zunächst Gonzo und Chaos ineinander verlaufen lassen und dann mit Fringe in der Lidfalte ausgeblendet. Ich habe einen recht fluffigen Pinsel zum Blenden verwendet, damit alles so "verschwommen" wie möglich aussieht. 


Man kann die einzelnen Lidschatten bei diesem AMU kaum noch erkennen, weil ich alle so gut es ging ineinander verblendet und gemischt habe. Im Innenwinkel habe ich als Highlight Revolt aufgetupft und leicht verwischt. 


Hauptakteur dieses AMUs ist jedoch Copperplate von MAC. Mit dem grauen Lidschatten habe ich den unteren Wimpernkranz betont und rund ums Auge herum damit geblendet, um einen "verregneten" Look zu kreieren. Auch wenn Copperplate Augenschatten betont, gefällt mir gerade dieses leicht grunge-ige total gut! 


Auf den Wangen trage ich Taupe von NYX als Kontur und Lavish Living und Scene to be seen von MAC als Blush. Die Lippen habe ich extrem zurückhaltend mit dem ewigen Liebling Night Fall von Rituals und einem Touch von Freida's Nude betont. 


Können wir bitte nochmal kurz über die Namensgebung von Gonzo sprechen? Ich musste echt nochmal googlen, weil ich nicht glauben konnte, dass Urban Decay diesen Namen verwendet. Und siehe da: eine Figur der Muppets heißt so. Da ich die Muppets nicht kenne (also ich weiß von deren Existenz, bin aber kein Fan), habe ich bei dem Namen an was ganz (!!!) anderes gedacht... #dreckigesgedankengutforlife #weristmitmir 

Mittwoch, 13. August 2014

...swatches: nyx macaron lipsticks

Manchmal ist man von einer Idee besessen und egal, wie viele Menschen einem davon abraten, man muss sie trotzdem verfolgen. Und scheinbar dachte ich mir, dass graue, blaue und orangene Lippen eine super Idee sind. Jo. Somit kaufte ich mir unlängst drei Exemplare der NYX Macaron Lippenstifte in Earl Grey, Orange Blossom und Black Sesame.


Mit den matten Lippenstiften von NYX bin ich bisher sehr zufrieden, so allgemein. Ich besitze nämlich bereits zwei alltagstaugliche Farben, Tea Rose und Whipped Kaviar. Da kann man doch auch mal in den Farbtopf greifen und total craycray Nuancen ausprobieren! Komisch, dass mein Blick dann eher "The Fuck was I thinking?" sagt...



Black Sesame ist ein grauer Lippenstift. Hellgrau, um genau zu sein. Irgendwie dachte ich, dass diese Nuance supercool und irgendwie High Fashion aussehen würde. Im End ist es dann doch nur der in-frischen-Zement-gefallen-Look. Die Qualität (falls relevant) ist aber durchaus gut. Cremig, lässt sich gut auftragen, angenehmes Tragegefühl. 



Wenn wir schon bei der Qualität sind: Earl Grey schneidet von allen drei Exemplaren am besten ab. Ist euch aber eh egal, oder? Denn wer aussieht, als hätte er Papa Schlumpf einen... ne, lassen wir das. Irgendwie muss ich bei dieser Nuance an die Schranzer aus den 90ern denken. Und die hatten damals schon keinen guten Look. 



Kommen wir zu dem versöhnlichen Part dieses Postings: Orange Blossom. Ja, dieser Lippenstift ist tragbar. Mit dem richtigen Gesamtlook könnte diese Farbe ganz gut rüber kommen. Dafür sollte ich aber nicht so blass geschminkt sein, da braucht es mehr wumms! Leider hat sich dieser Lippenstift am schlechtesten auftragen lassen und ist am wenigstens deckend. 

Natürlich werde ich diese Fehlgriffe nun nicht entsorgen, sondern mich darum bemühen, sie irgendwie zum funktionieren zu bringen. Bißchen Chemiebaukasten spielen und mit anderen Farben mischen. Wer weiß, vielleicht findet sich ja noch ein hübsches Layering! Für eure Ideen bin ich absolut offen, her damit! 

Freitag, 8. August 2014

...make up: electric tropical sea

Und weiter geht's mit der Electric Pressed Pigment Palette! Heute habe ich versucht, mich an den Farben einer tropischen Lagune zu orientieren. Zu blauen Augen ist ein blauer Look immer ein bißchen schwierig, aber mit schwarzer Mascara und ausreichend Bronzer im Gesicht passt das schon.


Ich habe zunächst Thrash auf das komplette Oberlid aufgetragen, habe dann aber schnell gemerkt, dass diese Nuance beim Verblenden massiv an Strahlkraft verliert. Also habe ich am äußeren Winkel Chaos aufgetragen und mit Fringe und Freak verblendet. Nach dem Verblenden habe ich einfach nochmal etwas Thrash im inneren Winkel aufgetupft.


Am unteren Wimpernkranz habe ich einen Verlauf zwischen Freak und Fringe kreiert. Vor allem Fringe hat es mir extrem angetan, weil es so sehr an die schimmernde Oberfläche von sonnenbestrahltem Karibikwasser erinnert. 


Um das AMU abzurunden, habe ich den Kajal Float on by von MAC auf der Wasserlinie aufgetragen (oben und unten). Man hätte auch schwarzen Kajal nehmen können, aber ich wollte unbedingt den Dunkeltürkisenen Grundtenor des Looks beibehalten.


Auf den Wangen trage ich meinen liebsten Bronzer von MAC (Sun Dipped) und das Blush Exposed von Tarte. Die Lippen habe ich mit dem Butter Gloss Tiramisu von NYX betont (auch ganz große Liebe). 


Insegsamt finde ich den Look sehr stimmig, aber nicht ganz so nice wie den gestrigen. Insbesondere die Zickigkeit von Thrash hat mich überrascht und gestört. Vielleicht verwende ich diese Farbe nun eher zum Ausblenden. Was sagt ihr zu dem Meerwasser-AMU?  

Donnerstag, 7. August 2014

...make up: electric tropical sunset

Eins vorweg: Die Farben auf den Fotos sind nicht (!) bearbeitet. This is the real deal! Mein erstes AMU mit der Urban Decay Electric Pressed Pigment Palette musste etwas in die Richtung von Valeries letztem Knüller werden. Also habe ich die Nuancen Slowburn, Savage, Chaos, Jilted und Urban zu einen farbintensiven Look verarbeitet


Diese Farbkombi soll an einen Südsee-Sonnenuntergang erinnern, da unser derzeitiger Sommer bisher nichts dergleichen bietet. Im Grunde genommen habe ich das AMU so angelegt, dass es zum Wimpernkranz hin immer dunkler wird. Klassisches smoky eyes Schema.  


Die Farbintensität der Lidschatten ist wirklich herausragend. Als Base habe ich sowohl die Primer Potion in Eden von Urban Decay als auch Maybellines Color Tattoo Cremelidschatten in Fierce & Tangy benutzt. Die lilane Manga-Mascara von L'Oreal ist schon seit Längerem ein absoluter Liebling von mir und passt einfach perfekt zu diesem Look. Die unteren Wimpern habe ich mit der pinken Colour Flash Mascara von essence betont (Lena hatte mich damit angefixt).


Auf den Wangen habe ich etwas Bronzer aufgetragen und sie dann mit dem Lidschatten Slowburn leicht betont. Das funktioniert wunderbar - ich mag Produkte, die man vielseitig einsetzen kann


Auf den Lippen habe ich Metalight von Catrice verwendet, ein frostig-metallischer Beigeton. Perfekt als Partner für intensive AMUs, mit einem leichten Touch 90er.  


Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich den Look nicht außer Haus getragen habe. In den letzten Wochen hat es immer nur für Foundation, Rouge und Mascara gereicht, da kam ich mir heute direkt stark geschminkt und ungewohnt vor. Aber irgendwie auch geil. Danke, Urban Decay, für diese unfassbar starke Palette! 

Mittwoch, 6. August 2014

...einkauf: urban decay electric pressed pigment palette

Na, fühlt ihr das Bitzeln in der Luft? Diese positiv angespannte Atmosphäre? Ein elektrisches Knistern? Das sind die Vibes, die ich euch durchs Netz schicke! Und die sind akut besonders bunt, denn ich habe Farbe gekauft: Die Electric Pressed Pigment Palette von Urban Decay. Welch ein Prachtstück!


Da man seit Neuestem Urban Decay endlich wieder in Deutschland beziehen kann, habe ich mich dazu entschlossen, dem Hype um diese Palette erliegen zu wollen. Das Verpackungsdesign spiegelt die Farbexplosion wider, die den Inhalt mit seinen zehn Lidschatten ausmacht. 


Oft hatte ich mit den Quads von Sugarpill geliebäugelt, bin nun aber froh gewartet zu haben. Dies Urban Decay Palette vereint die Farbschemata von Sugarpill und hat ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis


Die Intensität der Lidschatten ist enorm, die Konsistenz buttrig, die Deckkraft fabelhaft. Wie sie sich beim Schminken verhalten, gilt es allerdings noch herauszufinden. 


Neben den vielen Nude-Paletten ist diese Zusammenstellung ein wahrer Lichtblick, der mich hoffentlich nun wieder öfter dazu verführt, Farbe zu tragen. Man wird ja gerne gemütlich und verlässt sich auf Altbewährtes, wenn man wenig Zeit hat...


Ich freue mich tierisch darauf, alle Möglichkeiten dieser Palette auszuschöpfen. Man hat das Gefühl, dass jeder Look damit BÄM wird! 

Habt ihr sie euch auch gekauft und vielleicht schon damit geschminkt? Links, please!

Donnerstag, 22. Mai 2014

...make up: peach party

G'day, peoplz! Nachdem ich euch meinen Einkauf aus London präsentiert habe, gibt es heute den passenden Look dazu. Ich muss zugeben, dass ich selten so zufrieden mit neuen Produkten war wie mit diesen und kann alle nur wärmstens empfehlen! 


Fangen wir mal mit dem Soap & Glory Whats Nude Quad an: vier neutrale Farben, eine davon schimmernd, die anderen matt. Ergebnis: Der einfachste Look der Welt. Die Lidschatten lassen sich einwandfrei verarbeiten und halten (mit UDPP) genau so gut wie meine MAC-Lidschatten. Um dem AMU einen kleinen Kick zu geben, habe ich es mit der Fluidline Deliciously Rich von MAC gepimpt. 


Auf den Wangen trage ich das ultra-glowige Blush Peach Party, ebenfalls von Soap & Glory. Die Lippen habe ich mit einem semi-matten Stay Perfect Lippenstift von No7 geschminkt, in der Nuance Glace. Ich verwende derzeit nur noch die Foundations von No7 und bin so begeistert von ihnen, dass ich sie mir nachkaufen werden, wenn sie mal leer sind. Der Ritterschlag schlechthin! 


Auf den Fotos sieht man ziemlich gut, wie sehr sich meine Haarfarbe geändert hat. Hier wirkt es fast schon, als wäre ich ein richtiger Rotschopf geworden! In anderen Lichtverhältnissen hingegen sehen die Haare eher Hellbraun aus. Ich mag's richtig gern! Und es passt so gut zu grünen Klamotten!