Dienstag, 31. Mai 2011

...nägel: superstar

Ich habe schon lange keine Maniküre mehr gezeigt, da ich meine Nägel so selten vorzeigbar finde. Es ist wirklich schade, dass ich mit so kurzem Fingernagelbett ausgestattet bin, da schöner Nagellack auf so superkurzen Nägeln einfach nicht so gut wirkt. Naja, Gelnägel usw. kommen für mich aber einfach nicht in Frage.

Heute trage ich einen wirklich großartigen Nagellack der Marke Deborah Lippmann. Die Nagellacke sind gar nicht einfach zu finden (in Deutschland) und auch außerordentlich teuer (+/- 20€).

Der Lack heißt Superstar und die Grundfarbe ist ein durchsichtiges, jellyartiges Schwarz. Das Besondere an dem Lack sind die vielen bronzefarbenen Glitterpartikel. 


Das Auftragen war einfach - ich habe 2 Schichten lackiert. Außerdem ist der Lack sehr schnell getrocknet. Wer eine hubbelige Oberfläche nicht mag, sollte bei diesem Lack auf jeden Fall eine Schicht Klarlack drüber geben.

Montag, 30. Mai 2011

...tag: i love lipsticks

Die Suki hätte gerne einen Einblick in meine Lippenstiftsammlung. Bitteschön!


1. Wie viele Lippenstifte hast du?

Ich habe ein wenig geschummelt und nur die Lippenstifte auf dem Foto vereint, welche ich auch wirklich benutze. Das sind insgesamt 40. In einer geheimen Schublade lagern noch ein paar *hust* (eher ältere) Lippenstifte, die ich nicht verwende. Weil das ganz doof ist, habe ich damit angefangen auszusortieren und die ungeliebten Exemplare weiterzugeben. Bringt ja nichts, wenn sie in der Kiste verranzen. 

2. Welcher war dein erster Lippenstift?

Daran kann ich mich leider nicht mehr richtig erinnern. Aber es gibt verschiedene Möglichkeiten aus meiner Jugendzeit: Bebe Perlglanz Pflegelippenstift (ja, das war für mich schon ein Lippenstift damals), so ein komischer grüner Lippenstift, der beim Auftragen die Farbe verändert hat und wie ein Textmarker tagelang die Lippen verfärbt hat oder ein hellrosaner Nivea-Lippenstift, den ich aus der Schminkschublade meiner Mutter "geliehen" habe. Sowas wird's gewesen sein!

3. Welcher ist dein neuester Lippenstift?


Das wäre Candy Yum Yum von MAC - das matte Textmarkerpink, welches diese Saison totally hip ist. Ich trage ihn auf diesem Foto und finde ihn gar nicht so schrecklich neonkrass, sondern sogar recht tragbar.

4. Welche ist deine liebste Lippenstiftmarke?

MAC, eindeutig. Farbenvielfalt, schlichtes Design, Texturen - die Auswahl ist einfach riesig. Ganz besonders hervorzuheben wäre das Lustre- und das Amplified-Finish, da ich mit beiden sehr gut zurecht komme und stets weiter empfehle. 
Im günstigeren Sortiment gefallen mir die neuen Catrice-Lippenstifte auch sehr gut.

5. Lieblings-Nude?

Hue von MAC.


Das war einer meiner ersten Lippenstifte der Marke und ich mag ihn immer noch extrem gerne. Die Farbe geht leicht ins rosane und passt gut zu meinem Hautton. 
Hier findet ihr ein Tragebild.

6. Lieblings-Rot?

Kanga-Rouge von MAC. 


Das Rot ist einfach perfekt, weil es nicht zu warm ist, ordentlich knallt und extrem lange hält. Leider war die Farbe limitiert.
Hier findet ihr ein Tragebild

7. Lieblings-Pink?

Pinker-Bell von Catrice. 


Dieses Pink leuchtet so genial, dass man außer dem Lippenstift eigentlich nichts anderes tragen muss. Die Haltbarkeit ist zwar nicht die längste, aber dafür verläuft der Lippenstift auch nicht (bei mir). 
Hier findet ihr ein Tragebild.

8. Lieblings-Pfirsich/Orange?

Cute-Ster von MAC.


Dies ist mein allerliebster Lieblingslippenstift! Schon mein zweites Exemplar ist in Gebrauch. MAC muss diese Farbe unbedingt mal wieder auf den Markt bringen, da sie leider limitiert war. Ich finde, Cute-Ster ist universell schmeichelhaft, egal, bei welchem AMU.
Hier findet ihr ein Tragebild. (Und wenn ihr im Suchfeld rechts Cute-Ster eingebt, dann findet ihr noch viele weitere Tragebilder!)

9. Lieblings-Braun?

The Faerie Glen von MAC. 


Eigentlich ist diese Farbe ja nicht braun, sondern eher "nude" oder eben beige. Da ich ansonsten aber gar keine Lippenprodukte in Braun besitze, muss The Farie Glen herhalten!
Hier findet ihr ein Tragebild.

10. Lieblings-Rosa?

Love Me Tender von essence. 


Ich habe eigentlich nur zwei rosane Lippenstifte. Diesen und außerdem noch Snob von MAC. Da letzterer aber total komisch an mir aussieht und nur zu speziellen Gelegenheiten getragen wird, macht der essence-Lippie hier das Rennen.
Hier findet ihr leider kein Tragebild.

11. Lieblings-Pflaume?

Passion Plum von Avon.


Diese Farbe ist eigentlich auch die einzige, welche man als "Pflaumenton" einordnen kann. Ich mag den Lippenstift sehr gern, trage ihn aber nicht besonders oft, da ich mir mit dunkleren Lippen immer überschminkt vorkomme. Komisch, da ich ja sonst auch kein Halten kenne... Naja.
Hier findet ihr ein Tragebild.

12. Lieblings-Rosenholz?

Viva Glam VI SE von MAC. 


Dies ist der Lippenstift, für welchen Fergie Patin war. Obwohl ich die Sängerin nicht so super finde (und irgendwie auch eher mit dunklem Lipliner und viel zu hellen Lippen assoziiere), ist der Lippenstift umso gelungener. Anfangs mochte ich die Farbe nach dem Kauf doch nicht so gerne, aber mittlerweile trage ich den Lippenstift häufig und finde, dass er auch gut zu mir passt.
Hier findet ihr ein Tragebild.

12 1/2. Andere Lieblinge?

Hmja, diese Frage schleiche ich einfach mal heimlich ein, da es noch ein paar mehr Lippenstifte gibt, die ich sehr gerne trage!
Hintere Reihe vlnr: Lollipop Loving, Cut a Caper, Martha
Vordere Reihe vlnr: Lavender Whip, Viva Glam V, Viva Glam Cyndi


13. Wie viele Lipglosse hast du?

Ich besitze tatsächlich 42 Stück (und noch mehr ungebrauchte in der heimlichen Schublade). Früher habe ich Lipglosse viel lieber benutzt, mittlerweile bin ich allerdings jemand, der eher zu Lippenstiften greift. Ist das Alter schuld?!

14. Welche sind deine Lieblingslipglosse?


Rags to Riches Dazzleglass von MAC
Dieses Glitzergloss kommt auf meinen Lippen sehr hellrosa raus und hat unglaublich viel Schimmerpartikel. Leider mag ich die Konsistenz der Dazzleglasses nicht so gern, da sie zäh und klebrig sind. Dafür ist der Effekt umwerfend!

Brash and Bold von MAC
Eigentlich sind die Dare to Wear Lipglosse schon fast eher Lippencremes, da die Konsistenz recht fest und unheimlich klebrig ist. Die Farbe haftet super an der Lippen und verläuft auch nicht in die Fältchen.

Flurry of Fun von MAC
Die Grundfarbe ist ein helles, durchsichtiges Orange. Was das Gloss aber so wunderschön macht, sind die vielen Schimmerpartikel in Türkis.

Bubble Lounge von MAC 
Ultraglitzernder Beige-Rosa-Ton, den ich ganz oft trage. Auch gerne über Lippenstift, als Effekt. Toll an den Lipgelées von MAC ist, dass sie nicht kleben.

Viva Glam V von MAC

Das einzige neutrale Gloss ohne viel Schimmer in dieser Reihe. Ich finde, es passt zu jedem Make Up und jeder Gelegenheit.

15. Welcher ist der schlechteste Lippenstift, den du je hattest?

Myth von MAC
Ich mochte das Finish nicht (Satin - trocknet extrem aus) und sah damit einfach nicht gut aus. Beweis gibt es hier. Da kann man auch gleich Concealer nehmen.


Mich würden die Antworten folgender Blogger interessieren:


Blusherine
Caty Cake
Clau2411
Les belles affaires
polychromatisch
Reader meet the author

Freitag, 27. Mai 2011

...musik: mumford & sons

Schon fast ein alter Hut, aber ganz großartig und ständig in meinem CD-Player.

The Cave


Little Lion Man


Ich werde bei solchen Stimmen (rau, melancholisch) total schwach! 

Mittwoch, 25. Mai 2011

...make up: nude khaki

Die neueste Limited Edition von Catrice, namens Papagena, hat vielen Schminkbegeisterten den Kopf verdreht - bevor sie überhaupt erschienen ist. Nun, da sie erhältlich ist, waren viele ernüchtert. Ich nicht. Ich hab bekommen, was ich wollte und erfreue mich daran!

Hier trage ich folgende Lidschatten von Catrice: Bring Me Frosted Cake, Fairy Dust, Mr Copper's Fields und In The Army Now. Dazu der Eyeliner Papa-Greener. Nicht ganz so deckend, aber trotzdem schön. Er hat meine Haut nur ganz leicht verfärbt, am nächsten Tag hat man nichts mehr davon gesehen. Trotzdem schade, dass überhaupt Kosmetika hergestellt werden, die die Haut verfärben. Ich versteh's nicht.


Zum Abschluss gibt's noch einen kleinen youtube Tip von mir. Ruth von AModelRecommends ist Model und macht sehr empfehlenswerte Reviews. Manchmal gucke ich sie mir auch nur wegen des netten Akzents an! ;-)

Dienstag, 24. Mai 2011

...frisur: gretchen

Ich bin so ein Frisuren-Legastheniker, dass ich es meist gerade mal so schaffe, einen 5sec-Dutt zu machen. Mich nervt einfach jeglicher Zeitaufwand bei haarigen Angelegenheiten. Dabei bewundere ich immer so Flechtkünstler wie das karierte Maiglöckchen und wünschte, ich hätte es auch so drauf! 
Weil das leider nicht der Fall ist, habe ich mal was ganz einfaches ausprobiert und finde, dass es sogar gut aussieht! Ich hab mir zwei Zöpfe geflochten und sie jeweils vom einen Ohr zum anderen gelegt und sie dann mit drei, vier Klammern festgesteckt.



Ist doch auch gerade voll im Trend, die Frisur. Bin ich hip! 
Meine Oma fand mich übrigens nicht so hip. Sie hat gesagt: "Oh, mit der Frisur sieht dein Kopf noch runder aus als sonst." Charmant.

Montag, 23. Mai 2011

...make up: metallisch und knallisch

Manchmal reicht ein Lidschatten für ein ganzes AMU. So auch hier: Armani Eyes to Kill Intense Eyeshadow in der Farbe Khaki Pulse. In echt noch um einiges strahlender. Dazu hab ich Eyeliner von Catrice aufgetragen.



Ich finde zu schmutzigen Goldtönen auf dem Auge passen knallig pinke Lippen. Candy Yum Yum von MAC also.
Auf den Wangen ist das Terra Inca Puder von Guerlain.


Und in der nächsten Zeit ist bei mir erst einmal ein bißchen "Shop my stash" angesagt! ;-)

Sonntag, 22. Mai 2011

...wet 'n wild - cool as a cucumber

Die letzte Palette ist diejenige, welche mit von der Farbzusammenstellung auf Anhieb am besten gefiel:

Cool As A Cucumber


Vor allem das satte Dunkelgrün in der Palette hat mich begeistert. Es sieht nicht nur im Pfännchen hübsch aus, sondern stet qualitativ gesehen teureren Marken in nichts nach. Das hellere Grün fällt farblich nicht wirklich in mein Geschmackschema und war auch ein klein wenig staubig. Der dunkelste Farbton - eine gelungene Mischung aus dunklem Lila und gedecktem Rot - ist nicht ganz so deckend wie erwünscht.


Auf dem Auge hat sich ebenfalls das dunkle Grün als Pigmentierungskönig krönen lassen. Der Auftrag war einfach und direkt schön satt. Natürlich habe ich als Unterlage eine Base benutzt (Urban Decay Primer Potion). Das helle Grün ist nicht der Rede wert - es staubt zu sehr und macht sich als Highlighter im Innenwinkel nicht ganz so gut. Unter der Augebraue - so wie Wet 'n Wild es offentsichtlich vorschlägt - würde ich so eine Farbe nie tragen. Der Lila-Ton hat mich ziemlich enttäuscht. Ich fand das Blenden mit dem Lidschatten recht schwer und musste mehrfach ins Pfännchen gehen, um überhaupt Farbe auf's Lid zu bekommen. Über den Tag hinweg ist diese Nuance auch ziemlich verblasst, sodass ein eher undefinierbarer, schmutziger Ton übrig blieb. Schade.


Auf den Wangen trage ich diesmal wieder den Bronzer von Korres (Farbe 01), sowie etwas Alpha Girl von MAC. Die Lippen habe ich mit Simply Rosewood von Catrice geschminkt.
Das Licht war sehr kalt, deswegen entsprechen die Farben auf den Fotos nicht zu 100% der Realität.



Dieses Trio war in Ordnung, die 3$ tun nicht weh.

Samstag, 21. Mai 2011

...wet 'n wild - knock on wood

Die dritte Palette in meiner Sammlung zeige ich euch heute:

Knock On Wood


Diese Palette hat meines Erachtens die größten Qualitätsunterschiede aufzuweisen: Der hellste Ton ist extrem krümelig, schwach pigmentiert und irgendwie unsauber aufzutragen. Das dunkle Braun ist in Ordnung, aber leider ein wenig staubig. Das Burgund hingegen ist großartig! Die Textur ist im Vergleich sehr fein, der Schimmer ist subtil und schmeichelhaft. 


Ich finde die Farben einzeln eigentlich recht schön, bin aber mit dem AMU nicht zufrieden. Zum einen ließen sich sowohl das Braun als auch der helle Ton nicht so einfach auftragen. Ich musste die zwei Lidschatten "schichten", um zu einem deckenden Ergebnis zu kommen. Am Auge wirken die Farben zusammen für mein Gefühl zu verschwommen. Da das Braun kaum Sattheit besitzt, verschwimmt es mir zu stark mit dem Burgund. Letzteres ließ sich allerdings sehr leicht und geschmeidig ausblenden.
Eigentlich bin ich ein Fan verheult aussehender Make Ups - leider in diesem Fall nicht.


Auf den Wangen trage ich als Kontur den Bronzer von Korres (Farbe 01) und das Terra Inca Puder von Guerlain (so schön!). Die Lippen habe ich mit einer neutralen Farbe geschminkt (Nude Perfection von Avon).



Von einem Kauf würde ich eher abraten, außer man hat es auf die rötliche Nuance abgesehen.

Freitag, 20. Mai 2011

...wet 'n wild - walking on eggshells

Ich sag's einfach schonmal vorweg: Dies ist meine absolute Lieblingspalette aus der Vierer-Reihe!

Walking on Eggshells


Ich fand die Farbkombination anfangs gar nicht so reizvoll, da sie mir recht dezent (langweilig) und zu warm für meinen Hauttyp vorkam. Allerdings hat mich die Qualität dieser Lidschatten im Vergleich zu den anderen Paletten richtig überzeugt. 
Die Highlighter-Farbe ist ein ganz toller, leicht schimmeriger Cremeton, der für mich Hellhaut wunderbar passend ist. Die Farbe für das Lid würde ich als mittleren, beige-apricotfarbenen Cremeton bezeichnen. Klingt bescheuert, sieht aber schön aus. Der dunkelste Lidschatten ist ein warmer, mittlerer Braunton mit Kupfereinschlag. 
Ich komme mir gerade wirklich absolut affig vor - diese Farbbeschreibungen sind doch einfach blöd, ihr seht ja auch so, wie die Lidschatten aussehen.

Die Swatches wurden auf dem Primer von NARS gemacht:


Alle drei Lidschatten ließen sich toll auftragen und ausblenden. Auch wenn man kein sonderlich kontrastreiches Make Up damit schminken kann, gefällt mir die Farbzusammenstellung am Auge extrem gut.


Auf den Wangen trage ich Alpha Girl Beauty Powder und auf den Lippen das Lipgelée Budding Beauty von MAC.



Ich weiß, dass die Farben (vor allem die dunkelste) etwas zu warm für meinen Hauttyp sind. In der Kombination mit dunklem Kajal gefallen mir diese warmen Looks aber sehr gut. 

Dieses Trio würde ich jedem empfehlen, dem die Farben gefallen. Tolle Lidschatten zu einem extrem kleinen Preis!

Donnerstag, 19. Mai 2011

...katze unter drogen

Sooo lustig! Vor allem, wenn man es sich ca. 10mal hintereinander anguckt!

...wet 'n wild - don't steal my thunder

Sodele, hier kommt nun mein erster Eindruck zu dem ersten Wet 'n Wild Trio:

Don't Steal My Thunder


Die Farben sind der Smoky Eyes Klassischer schlechthin: Silbergrau, Schwarz und Weiß. Allerdings finde ich es nicht mehr so modern, weißen Highlighter (am besten noch großflächig) aufzutragen. Ich ziehe da die dezente Variante vor. Trotzdem: für den Augeninnenwinkel kann man die Farbe definitiv gebrauchen. 

Die Farbabgabe in der Palette ist ok. Das Schwarz, welches silberne Glitzerpartikel enthält ist definitiv am besten pigmentiert. Die Glitzerpartikel stören mich nicht, man kann sie auch wegpusten. Das Silber wirkt, als wäre es viel fester gepresst, sodass man mehrfach die Oberfläche anrauen muss, bevor die Farbabgabe optimal ist. Dies bedeutet allerdings auch, dass es beim Schminken kein Fallout gibt. Das Weiß war mir etwas zu staubig und krümelig.
Die Swatches habe ich auf dem Primer von NARS gemacht:


Mit den Farben zu schminken war sehr leicht. Sie haben sich gut blenden lassen und sahen schön satt aus. Die Haltbarkeit hat mit ebenfalls gut gefallen, da sie über den Tag hinweg so gut wie nicht verblasst sind. 
Einziges Manko: Krümeligkeit, die sich auch unter dem Auge bemerkbar gemacht hat. Also erst nach dem Auge die Haut aufhübschen!


Im Gesicht trage ich außerdem Hang Loose Mineralize Blush von MAC und einen rosanen Lippenstift von Avon.



Mir gefällt dieser Look an mir überhaupt nicht. Irgendwie sehen diese "klassischen" Smoky Eyes so altbacken aus (ohne dabei retro (=cool) zu sein). Und dann auch noch rosa Wangen und Lippen dazu... Overkill! 

Das Lidschattentrio hat mir von allen vieren am wenigsten gefallen. Vielleicht einfach, weil ich die Farbkombination zu langweilig, gewöhnlich und an mir nicht so hübsch finde.

Mittwoch, 18. Mai 2011

...wet 'n wild color icon trios

Nass und wild. Oder feucht und verrückt. So heißt die Marke. Und es ist eine Kosmetikmarke. Aha. 

In den USA erlebte Wet 'n Wild in den letzten Monaten einen Hype sondersgleichen. Die Marke stellt unglaublich billige Kosmetik her und wird von vielen Kosmetikbegeisterten vor allem für ihre Color Icon Paletten gelobt. Diese kosten 3$ aufwärts und beinhalten 3, 6 oder 8 Farben.
In Deutschland sind diese Lidschattenpaletten nicht zu bekommen - obwohl die Marke auch (unter anderem Design) auf dem deutschen Markt vertreten ist. Ich habe das Glück, einen netten Menschen zu kennen, der mir einfach so vier Trios aus Amerika mitgebracht hat. Thanks, gurrrl!

Die Trios heißen (vlnr): Don't Steal My Thunder, Cool As A Cucumber, Walking on Eggshells und Knock On Wood.


Was mir als erstes aufgefallen ist: Alle Lidschattenpaletten sind versiegelt. Das finde ich großartig und hoffe sehr, dass dieser "Trend" irgendwann mal nach Deutschland überschwappen wird. So kann man sich wenigstens sicher sein, dass niemand mit seinen Patschefingern in der gekauften Kosmetik rumgeschmiert hat.
Ansonsten sind die Paletten ziemlich genauso, wie man sich ein 3$-Produkt vorstellt: aus billigem Plastik mit zwei nutzlosen Applikatoren.

Die Paletten sind vom Prinzip so aufgebaut, dass man immer eine Lidschattenfarbe für das Lid hat, eine zum Abdunkeln der Lidfalte und einen Highlighter. Dass das nicht immer so funktionieren kann, sieht man meiner Meinung nach an Cool As A Cucumber und Knock On Wood. Hellgrüner oder Altrosa Highlighter? No way, José!

Ich habe Swatches von allen Paletten gemacht und je ein AMU für den ersten Eindruck geschminkt. Nicht alle Paletten sind gleich gut und auch innerhalb der Paletten gibt es ziemliche Qualitätsunterschiede. Dazu dann mehr in den einzelnen Posts.

Wer von euch besitzt bereits Paletten von Wet 'n Wild? Interessieren euch die Paletten überhaupt? 

Dienstag, 17. Mai 2011

...mac fashion flower beauty powder alpha girl

Die Fashion Flower Limited Edition von MAC hat mich vor allem wegen des sehr schönen Blumen-Aufdrucks gereizt. Umso besser, dass eines der Beauty Powder auch farblich meinen Geschmack getroffen hat.

Alpha Girl Beauty Powder

Ich bin ehrlich gesagt kein großer Fan von Beauty Powders. Meist, weil ich sie recht kalkig und staubig finde. Auf dem Gesicht (und vor allem als Rouge) aufgetragen wirken sie oft platt an mir. Allerdings habe ich bisher nicht besonders viele Beauty Powders ausprobiert und somit ist meine Meinung nicht so richtig aussagekräftig.
Was ich mit Gewissheit behaupten kann, ist, dass ich mittelmäßig pigmentierte Rouges am einfachsten zu handhaben finde.


Alpha Girl würde ich als eine Mischung aus Rosa und Apricot mit Tendenz ins Korallige beschreiben. Hey, da passt doch die Bezeichnung "peachy-pink" perfekt. Aber dieses Unwort würde ich nie benutzen... ;-)


Beim ersten Swatchen dachte ich mir "OMG, was für ein Müll hab ich mir da gekauft??? Man sieht ja gar nix aufm Finger!" Zum Glück wurde ich eines besseren belehrt. Die Swatches auf dem Finger und auf der Haut sind nicht maßgebend für das Ergebnis im Gesicht. Ich habe die Oberfläche des Beauty Powders mit dem Rougepinsel etwas angeraut, sodass es besser Farbe abgibt. Das hat auch gut funktioniert, sodass ich halbwegs anständige Swatches machen konnte.


Im Gesicht gefällt mir Alpha Girl wirklich sehr gut! Ich finde zwar immer noch, dass dieses Beauty Powder im Gegensatz zu den Blushes von MAC zu pudrig ist, allerdings kann man Alpha Girl ziemlich leicht dosieren, sodass man nicht zuviel erwischt und aussieht wie ein Kuchengesicht. Positiv finde ich auch, dass es nicht krümelig ist und sehr leicht zu verblenden ist.

Ich mag Alpha Girl richtig gern, möchte aber keine 100%tige Empfehlung dafür aussprechen. Ich mag Rouges lieber, die etwas mehr Schimmer, Glanz, Glow, wasauchimmer besitzen. 
Ein Bild, auf welchem ich das Beauty Powder trage, reiche ich alsbald nach.

EDIT: Ein Tragebild, voilá!

Montag, 16. Mai 2011

...mac fashion flower lipgelées

Das ganze Frühjahr über hat mich keine einzige Limited Edition von MAC auch nur im Ansatz gereizt. Bis die ersten Bilder zu der Fashion Flower LE auftauchten. Das Design der Puder gefiel mir sehr gut und da ich ein großer Fan der Lipgelées von MAC bin, wusste ich, dass ich mir mal wieder was bei Hana bestellen wollte. Ich bin nach wie vor mit ihrem Service sehr zufrieden und hatte zum Glück noch nie ein Problem mit einer Lieferung.

MAC Lipgelées

Die Lipgelées von MAC sind un-klebrige Lipglosse, die in einer 15ml-Tube daher kommen. Früher gab es eine recht schöne Auswahl an Lipgelées im regulären Sortiment, allerdings hat MAC sie mittlerweile rausgenommen bzw. sie auf ganz wenige Farben reduziert.
Sie riechen leicht nach Vanille - eigentlich genau so wie alle anderen Lipglosse von MAC. Die Tube mit dem integrierten Applikator-Kopf finde ich sehr praktisch, da man das Gloss sehr hygienisch mit einem Pinsel entnehmen kann (wenn man will). Ich trage das Produkt aber immer direkt auf die Lippen auf, was ebenfalls wunderbar funktioniert.

Die Lipgelées aus der Fashion Flower LE sind zum Teil extrem glitzerig. Nix dezent, eher Discokugel-Alarm! Mir gefällt sowas sehr, sehr gut und ich würde solch ein Glitzergloss einem durchsichtigen fast immer vorziehen!


Wie ich schon erwähnt hatte, sind die Glosse sehr angenehm auf den Lippen, da sie so gut wie nicht kleben. Die Haltbarkeit ist dadurch allerdings auch verkürzt, man muss öfters nachlegen. Dies relativiert sich wieder durch die enthaltene Menge von 15ml. In den "normalen" Lipglossen von MAC findet man hingegen nur ca. 5ml Produkt zu einem Preis von 16,50€ - genau so viel kosten die Lipgelées auch. Man bekommt also ungefähr das Dreifache für denselben Preis. Wenn das mal kein gutes Argument für die Lipelées ist! 
Ich berufe mich mit diesen Infos auf den deutschen Online Shop von MAC.

 Der einzige Nachteil, der mir zu den Glossen einfällt ist folgender: Die besonders glitzerigen Exemplare kriechen. Sprich, man findet gerne mal etwas Glitzer um den Mund herum verteilt - vor allem, wenn man mit dem Gloss auf den Lippen gegessen hat. 

Ich habe mir zwar alle drei Lipgelées aus der Fashion Flower LE bestellt, aber nur zwei behalten: Budding Beauty und Now in Season. Ersteres ist ein relativ dezenter, pfirsicharbener Ton, welcher im Vergleich zu Now in Season kaum Glitzer enthält. Letzterer hat einen gelbgoldenen Grundton und ist voller Glitzerpartikel.
Links: Now in Season, rechts: Budding Beauty.


Budding Beauty tönt meine Lippen nur leicht und sieht leicht milchig und dezent aus. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Gloss fast jedem steht, ganz egal, wie stark die Lippen pigmentiert sind.


Now in Season ist in Wirklichkeit noch viel glitzeriger als auf dem Foto. Er macht die Lippen nicht gelb, sondern hellt sie eher auf. Diese extremen Glitzerglosse sehen sehr gut über nuden Lippenstiften aus - ganz besonders dann, wenn man nur sehr wenig Gloss auf die Mitte der Lippen tupft.


Mir gefallen die Lipgelées alles in allem sehr gut und ich trage sie wirklich gerne!


Mögt ihr die Lipgelées auch? Oder seid ihr Glitzer-Gegner?

Samstag, 14. Mai 2011

...make up: naked vol. IV

Gestern hab ich versucht, mein Make Up stiltechnisch etwas intensiver zu gestalten. Weil ich falsche Wimpern von Girls Aloud for Eyelure benutzen wollte. Die hatte ich mir bei Asos für je knapp 4€ gekauft und hab als erstes das Model "Cheryl" ausprobiert. Der Wimpernrand ist unglaublich steif und wirklich sehr schwer anzubringen. Die Wimpern sind kaum gebogen uns so sieht der Blick leider nicht besonders offen aus. Ich hab momentan Heuschnupfen und musste öfters mal niesen - dabei sind die Wimpern fast abgegangen. 
Insgesamt mag ich Wimpern, die einzeln gebunden sind also viel lieber.

Als Base für das AMU habe ich meinen schwarzen Shadestick von MAC benutzt (Farbe Sharkskin). Das war eines meiner allerersten Produkte der Marke und ich mag den cremigen Lidschattenstift immer noch unheimlich gern.
Benutzte Lidschatten: Toasted, Hustle, Sin, Gunmetal, Creep und Virgin. 




Ich habe wieder probiert, gute Bilder der Wimpern zu machen - das ist echt richtig schwer. Wenigstens erkennt man auf dem Foto die Intensität des AMUs ganz gut.




Auf den Wangen hatte ich zum einen etwas Bronzer und das Rouge Super Orgasm von NARS. Auf den Lippen trage ich Hot Frost l/g von MAC.




Mir hat das AMU sehr gut gefallen, aber die Wimpern sind nicht so nach meinem Geschmack. Vor allem auch, weil sie etwas ungemütlich zu tragen waren.